Vom Heimgehen – Seminar zur Sterbebegleitung
01. Oktober 2016 | 14:00 – 20:00 Uhr


Psalm 90,12
„Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“

In unserer modernen westlichen Welt haben wir die Realität des Sterbens an den Rand unserer Wahrnehmung gedrängt und das Gleiche gilt auch in Teilen der charismatischen Christenheit, wo wir lieber über Totenauferweckungen reden, als Sterbende zu begleiten. Jesus hat gesagt:
„Man solle Dies tun und Jenes nicht lassen“  Das ist Ausgewogenheit und Weisheit.

Wir alle werden früher oder später in unseren Familien oder Beziehungen mit dem Sterben konfrontiert. Ziel dieses Seminars ist es, uns darauf angemessen vorzubereiten und Sterbende auch ein Stück weit gut begleiten zu können.

Für das Seminar konnten wir 2 leitende Mitarbeiterinnen des Hospitz Karlsruhe vom Diakonischen Werk gewinnen.
Sabine Höhn: Einsatzleitung Hospizdienst Karlsruhe, Krankenschwester und Palliative Care Fachkraft
Andrea Hoffmann: Einsatzleitung Hospizdienst Karlsruhe, Gemeindediakonin und Palliative Care Fachkraft

Hier ein kurzer Auszug aus den Seminarinhalten:

  • Einführung in die Begrifflichkeit und Inhalte von, Hospiz, Palliativstation, spezialisierte Ambulante palliative Versorgung u.a.
  • Haltung gegenüber uns selbst und dem Sterbenden
  • Eigene Motivation zur Begleitung
  • Verbale & nonverbale Kommunikation
  • Sterbeverläufe und Kennzeichen eines nahen Todes
  • Ernährung und Flüssigkeit am Lebensende
  • Spirituelle Begleitung und Rituale
  • Ethische Fragen und Entscheidungsfindung
  • Hilfreiches in der Begleitung

Termin: Samstag 01.Oktober 2016 von 14.00h – 20.00h mit Pausen
Ort: CZK Gemeindezentrum, Liststraße 22, 76185 Karlsruhe
Moderation und Ansprechpartner: Uwe Dahlke (CZK), +49 (0) 721 – 97 141 70
Anmeldung: Bitte via unten stehendes Anmeldeformular
Eintritt frei – Zur Kostendeckung sammeln wir eine Kollekte

Download Link für den Seminar-Flyer (hier klicken)


Anmeldung zum Seminar (Bitte zum Absenden die SPAM Rechenaufgabe lösen)

7 + 3 =